Laborgebäude für Bayer

Mit der Investition entsteht ein neuer Gebäudekomplex mit Laboren, Büros und einem Gewächshaus, der Platz für rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bietet. Das fünfstöckige Hauptgebäude erhält eine Nutzfläche von 28.000 Quadratmetern. Ein flexibles Labordesign erlaubt es die Labore leicht an künftige regulatorische Anforderungen anzupassen. Die voraussichtliche Bauzeit der neuen Gebäude wird rund drei Jahre betragen. Die vollständige Inbetriebnahme ist für das Jahr 2026 geplant. Der Schwerpunkt der Arbeiten im neuen Gebäudekomplex wird der Sicherheitvon Pflanzenschutzmitteln für Mensch, Tier und Umwelt liegen. Damit verstärktdie neue Einrichtung den Ansatz von Bayer, neue Pflanzenschutzlösungen zuentwickeln und auf den Markt zu bringen, die ein noch besseres Umweltprofilals bisher aufweisen und damit die Auswirkungen der Landwirtschaft auf dieUmwelt noch deutlich weiter reduzieren. Das entspricht auch einem der Nachhaltigkeitsziele von Bayer, die Umweltauswirkungen seiner Pflanzenschutzmittel bis zum Jahr 2030 um 30 Prozent zu reduzieren.

Auftraggeber:
Mainka Bau GmbH
Leistungszeitraum:
2022-2024
Leistungen:
Generalplaner im Projekt ​ Planung eines Laborgebäudes und einer Mehrzweckhalle in den Leistungsphasen 3 – 6​ Objektplanung​ Tragwerksplanung​ Infrastrukturplanung ​ Koordination von TGA- und Laborplanung
Date: